DeaA

Basis für Ihre Gesundheit

Home - News & Fakten - Links - Hormone - Aminosäuren - Mineralstoffe - Mangelprobleme - Speichelanalyse - Haaranalyse - Impressum

Basiswerte und was sie uns sagen
Die Basiswerte der EU

Damit man einen Mangel überhaupt als solchen erkennen kann, benötigt man zuerst einen Basiswert. Da wir inzwischen in einem großen Europa ohne Grenzen leben, sollten wir auch diesen Bereich europäisch betrachten. Natürlich hat die EU auch für diesen Bereich inzwischen Richtwerte erlassen. Bereits 1990 entstand beim Ministerrat der EU die Direktive 90/496/EEC, die mit der Bezeichnung EU-RDA solche Richtwerte für den Tagesbedarf an Vitaminen und Mineralstoffen festlegte. RDA steht hier als Abkürzung für Recommend Daily Allowance, was frei übersetzt nichts anderes als Tagesbedarf bedeutet. Hierbei wird besonders darauf hingewiesen, dass sich diese Tagesempfehlungen nur auf den gesunden Durchschnittsmenschen beziehen.

Quelle:
Vitamine und Mineralstoffe Mangelerscheinungen natürlich behandeln - Peter Grunert
Für die wichtigsten Mineralstoffe:
  • Calcium (Kalzium) 800 mg
  • Eisen 14 mg
  • Jod 150 µg
  • Magnesium 300 mg
  • Phosphor 800 mg
  • Zink 15 mg
 
Für die wichtigstenVitamine:
  • Vitamin A (Retinol) 800 µg
  • Vitamin B1 (Thiamin) 1,4 mg
  • Vitamin B2 (Riboflavin) 1,6 mg
  • Vitamin B3 (Niacin) 18 mg
  • Vitamin B5 (Pantothensäure) 6 mg
  • Vitamin B6 (Pyridoxin) 2 mg
  • Vitamin B9 (Folsäure) 200 µg
  • Vitamin B12 (Cobalamin) 1 µg
  • Vitamin C (Ascorbinsäure) 60 mg
  • Vitamin D (Calciferol) 5 µg
  • Vitamin E (Tocopherol) 10 mg
  • Vitamin H (Biotin) 0,15 mg
 

Quelle: Vitamine und Mineralstoffe Mangelerscheinungen natürlich behandeln - Peter Grunert

www.deaa.de - Die etwas andere Analyse 
  Allgemeine Geschäftsbedingungen
© Copyright 2006-2019 by Alexander Grunert Letzte Änderung: Sa 19-Januar-2019 Impressum